Bieterverfahren

Bieterverfahren

Bieterverfahren

Das Bieterverfahren ist keine Versteigerung, es ist eine neue und zeitgemäße Art der Immobilienvermarktung.

Es wird ein fester Besichtigungstermin in der Presse, durch Online – Werbung und individuellen Email – Service bekannt gegeben. Nach diesen Besichtigungstermin können Interessenten innerhalb von 48 Stunden per Fax, E – Mail oder Post und ein unverbindliches Preisangebot zukommen lassen, dem unser Eigentümer zustimmen muss.

Wir sammeln die Gebote und teilen die Preisvorstellungen sowohl dem Eigentümer als auch den anderen Interessenten mit, die dann noch einmal Zeit zum Überlegen haben und ggf. einen neuen Preisvorschlag machen können. Der Eigentümer sucht dann am Ende den Interessenten und das Angebot aus, das ihm am besten zusagt. Sicher spielen hier auch Fakten wie Zeit, Zahlungsmodalitäten, aber auch Sympathie eine Rolle. Es muss also nicht unbedingt der Höchstbietende den Zuschlag bekommen. Deshalb heißt es auch in den Anzeigen bzw. in der Werbung: Eigentümer – Zustimmung vorbehalten.

Das „Bieten“ hat auch einen psychologischen Effekt. Wir wollen, dass Interessenten nicht mehr nach Gründen suchen, den Preis nach unten verhandeln zu können, sondern sich Gedanken über Gründe für den Kauf der Wunschimmobilie machen und wie viel sie maximal bereit sind, hierfür zu bezahlen.

Welche Vorteile bietet dieses Verkaufsverfahren?

Dieses dynamische Verfahren bietet Vorteile für Verkäufer und Käufer. Es reduziert die Vermarktungszeit und sichert dem Käufer durch seine Preistransparenz einem Kaufpreis zum absolut realistischen Marktwert. Denn die eingehenden Angebote der anderen Interessenten beweisen ihm Attraktivität der Lage und der Immobilie.

Termine für Bieterverfahren werden rechtzeitig auf unsere Website bekannt gegeben.

Sie möchten selbst ein Haus verkaufen? Bei Fragen nehmen Sie mit uns Kontakt auf.